Suppe und die Seele

In meiner Welt fällt jedes Gericht, dass man aus einer kleinen Schüssel essen kann in die Kategorie Seelenbalsam. Ich kann nicht erklären, was es genau damit auf sich hat und woher dieseAssoziation kommt, aber Fakt ist: Wenn ich einen richtig harten Tag hinter oder vor mir habe oder aus einem anderen Grund mein emotionales Gleichgewicht wiederhergestellt werden muss, dann koche ich etwas, das ich aus einer Müslischüssel essen kann. Damit kuschle ich mich dann auf mein Sofa und blättere, während ich mein Essen löffle, eine Zeitschrift durch.
Zur Zeit stehen Suppen bei mir sehr hoch im Kurs. Für kalte Wintertage kann ich mir einfach nichts besseres vorstellen: nicht zu schwer, damit noch genug Platz für die Weihnachtskekse, die man den ganzen Tag über nebenbei nascht, übrig bleibt, aber trotzdem eine warme Mahlzeit. /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Nach einer längeren Phase mit Kürbissuppe, habe ich vor kurzem wieder ein anderes meiner absoluten Lieblingsrezepte ausgegraben. Es stammt aus einem meiner absoluten Lieblingskochbücher und ist eines der wenigen Rezepte, dass, seit ich es das erste Mal gekocht habe, immer wieder zum Einsatz gekommen ist.Ich liebe diese Suppe vor allem deshalb, weil sie cremig und ergiebig ist, aber trotzdem ohne Kalorienbomben wie Obers oder Crème Fraiche auskommt. Es erfordert wie alle Rezepte von Rose Cararrini keine endlos lange Liste an ausgefallenen Zutaten, sondern ist einerseits simpel und dennoch keineswegs langweilig.

Fisolensuppe mit Mandeln (Green Bean and Almond Soup)
aus Breakfast, Lunch, Tea von Rose Carrarini

Für 4 bis 6 Personen:

4 EL Olivenöl
2 Zwiebel (geschält und gewürfelt)
2 Stangen Sellerie (gewürfelt)
1 Knoblauchzehe
2 Karotten (geschält und geschnitten)
1 Knochblauchzehe (zerdrückt)
500g Fisolen (grüne Bohnen)
1l Gemüsebrühe (oder Wasser)
100g Mandeln gemahlen
Meersalz, frisch geriebener Pfeffer

Die Fisolen waschen und die Enden wegschneiden.
Das Öl in einem Suppentopf erhitzen und Zwiebel, Sellerie, Knoblauch und Karotten bei mittlerer Hitze dünsten, bis das Gemüse weich wird. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Fisolen hinzufügen und etwa 5 Minuten dünsten und dabei umrühren.
Die Gemüsebrühe (oder Wasser) hinzufügen und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
Danach die geriebenen Mandeln hinzufügen, gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
Die Suppe mit dem Pürierstab oder einer Küchenmaschine pürieren. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, ein wenig Wasser oder Gemüsebrühe hinzufügen. Nach Bedarf ein wenig nachwürzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s