Auf den zweiten Blick

Ich weiß, ich weiß: das ist mein x-tes Suppenrezept hier und so mancher wird jetzt vermutlich müde gähnen und weiter klicken. Ich akzeptiere das und kann das sogar irgendwie verstehen. Aber glaubt mir, ihr verpasst trotzdem etwas.


In der letzten Woche habe ich ziemlich über die Strenge geschlagen. Leider nicht mit ausgefallenen, selbstgemachten Köstlichkeiten, die ich hier mit euch teilen könnte, sondern mit guter, simpler Schokolade. Deshalb habe ich am Wochenende die Notbremse gezogen und zum Ausgleich gab’s Suppe und Salat zu Essen statt ursprünglich geplantem Kuchen und Pasta à la Jamie (ein Weihnachtsgeschenk von der Sisterella).

Als ich gestern beim Merkur an der Kassa meinen Wochendeinkauf auf dem Förderband ausbreitete, war ich fast selbst beeindruckt: Salat, Paprika, Zwiebel, Orangen, Sellerie ….. lauter gesunde Sachen. Für einen kurzen Augenblick glaubte ich sogar in den Augen der Kassiererin einen bewundernden Blick erkannt zu haben…

Und das führt mich auch schon zum kulinarischen Highlight des Wochenendes. Das Ergbenis lässt sich vielleicht nicht gerade sehen, aber kosten allemal.

Selleriecremesuppe

für 4 Personen

800 g Sellerieknolle
2 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Stange Porée (den weißen Teil)
2 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
4-5 EL Schlagobers (alternativ Crème Fraîche) (optional)
Salz & Pfeffer
Muskatnuss gerieben (optional)

Zwiebel und Porée klein schneiden und zusammen mit dem Knoblauch in Olivenöl unter mittlerer Hitze ca. 5 Min. anbraten.
Sellerie in kleine Würfel schneiden und zu Zwiebel & Co. hinzufügen. Das ganze einige Minuten braten bis der Sellerie leicht angebräunt ist.
Mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 35-40 Min. unter mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Sellerie weich ist.
Mit dem Stabmixer pürieren, Schlagobers hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Tipp: Die Suppe evtl. mit Kerbel garnieren, was mir leider nicht möglich war, da mein „Kräutergarten“ meinen Schiurlaub leider nicht überlebt hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s