So einfach und doch so gut


Mein Leben ist in letzter Zeit turbulent und unstetig, das heißt, abgesehen davon, dass ich nach wie vor jeden Tag in der Früh aufstehen und ins Büro muss. Aber ich darf mich nicht beklagen: nichts gibt mir am Ende des Tages so sehr das Gefühl mit beiden Beinen im Leben zu stehen, als diese Achterbahn der Ereignisse und Gefühle.

Lediglich meine Küche ist in den vergangenen 14 Tagen weitestgehend kalt geblieben, mal abgesehen von der Kaffeemaschine und dem Wasserkocher. In Zeiten wie diesen bin ich immer froh, wenn mein Tiefkühlfach – klein aber fein – doch einige Schätze für den Notfall zu bieten hat. In meinem Fall Blattspinat, den ich vor einiger Zeit am Naschmarkt gekauft und eingefroren habe.

Ich habe dieses Rezept bereits vor einiger Zeit gefunden und ehrlich gesagt auch schon einige Male davor ausprobiert, allerdings war ich mir nicht sicher, ob es nicht zu banal für diese Seite ist. Andererseits ist es für mich das perfekte Dinner nach einem langen Arbeitstag oder an einem faulen Sonntag. Und das Beste: Es ist perfekt für eine Person! Keine angebrochenen Reste im Kühlschrank, die man dann entweder verwerten, essen oder wegerfen muss und kein unverhältnismäßig großer Aufwand für eine einzelne Portion. Was will man also mehr?

Im Gegensatz zum Originalrezept habe ich Vollkorn-Pasta statt Macaroni verwendet und auch die gesalzene Butter durch normale Butter ersetzt. Dank der umwerfenden Auswahl der Käsehütte am Naschmarkt hatte ich sogar Comté zu Hause.

Vollkorn-Pasta mit Comté und Spinat

für 1 Person
– 1 Tasse Vollkorn-Pasta (ca. 100 g)
– 2 Handvoll Blattspinat
– 40 g Comté (alt. Gruyère od. Parmesan)
– 1/2 TL Butter
– Pfeffer
– Muskat
– Salz

Wasser zum kochen bringen und Pasta und etwas Salz hinzufügen. Je nach Packungsangabe auf mittlerer Hitze kochen bis die Pasta al dente ist.
Während die Pasta kocht den Käse grob reiben. Blattspinat reinigen und in kleinere Stücke teilen.
Die Pasta abtropfen lassen und in eine Schüssel füllen. Butter, Salz, Pfeffer, Muskat hinzufügen. Kurz vor dem Servieren den Spinat und den Käse unterrühren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s