Quinoa … gesund und sooo gut

Was soll ich sagen: Meine Fastenzeit-Pläne wurden dann doch durch einige „gesellschaftliche Verpflichtungen“ wie Sponsionsparties, Geburtstage, Geschäftsessen und dergleichen durchkreuzt (mein Leben ist zu hart und ungerecht, ich weiß), was dazu geführt hat, dass ich in den letzten 2 Wochen zwar außgezeichnet gegessen habe, aber leider nicht unbedingt so leicht und gesund wie ich gerne gewollt hätte. Glücklicherweise habe ich aber mein Sportprogramm nicht vernachlässigt, weshalb sich wenigstens die Auswirkungen auf der Waage in Grenzen halten.

Aber heute bin ich wieder einmal zum selbst Kochen gekommen und ich konnte endlich wieder einen Ausgleich zu den Schlemmereien der letzten Tagen einlegen. Und weil ich in den letzten Tagen ohnehin sehr nachlässig war und da so eine Tasse Quinoa glücklicherweise sehr vielseitig einsetzbar ist, gibt es heute gleich zwei neue Rezepte.

Es gibt dazu eigentlich kaum etwas zu sagen außer: Es ist einfach, die Rezepte lassen sich nach Lust und Laune nach persönlichem Geschmack adaptieren und es ist gesund (ich habe gelesen, dass Quinoa eine ideale Proteinquelle ist), aber trotzdem lecker.

Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach: Man bereitet eine Tasse Quinoa wie beschrieben zu und kombiniert sie dann ganz nach Lust und Laune.

Mein heutiges Mittagessen nach einem 50-minütigen Lauf in Schönbrunn:


Quinoa mit Brokkoli und Zucchini

für 1 Person

1/2 Tasse Quinoa gekocht
eine Hand voll Brokkoli
ca. 150g Zucchini in kleine Würfel geschnitten
optional 1/2 Hand voll Rosinen
Salz, Pfeffer, Muskat
Olivenöl

Brokkoliröschen in kochendem Salzwasser 4 Min. blanchieren.
Zucchini salzen und pfeffern und in etwas Olivenöl anbraten.
Brokkoli hinzufügen und kurz durchrühren.
Gekochten Quinoa und Rosinen hinzufügen und das ganze gut durchmischen und nach Geschmack würzen.

Und weil es so gut war habe ich die zweite Hälfte des Quinoa für ein süßes Abendessen weiterverwertet.


Quinoa mit Apfel und Kiwi

für 1 Person

1/2 Tasse Quinoa gekocht
1 Apfel
1 Kiwi
1/2 Handvoll Rosinen
1 TL Honig
1/2 TL Zimt
3 EL Orangensaft

Quinoa und Orangensaft verrühren und in einem Topf oder einer Pfanne wärmen.
Rosinen und Honig hinzufügen.
Apfel und Kiwi in kleine Wüfel schneiden und zum Schluss hinzufügen, kurz verrühren und anrichten. Vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s