Schnelle Gemüse, Kichererbsen-Pfanne

Ich liebe es, stundenlang in Kochbüchern zu schmöckern, aufwändige Menüs zu planen und Freunde zu Familie zu bekochen. Bei diesen Gelegenheiten muss es dann immer ausgefallen, ja einfach etwas Besonderes, sein.

Wenn ich allerdings für mich selbst koche, bevorzuge ich es vor allem simpel. Was keinesfalls mit langweilig gleichzusetzen ist.

Auch in meinem Kühlschrank fristen diverse Tiefküchgerichte, die in den meisten österreichischen Haushalten zu finden sind, ihr Dasein – für „Notfälle“ (wobei ich bis heute gar nicht so genau sagen könnte, an welche „Notfälle“ ich dabei genau gedacht hatte, als ich diese Gerichte in mein Einkaufswagerl verfrachet habe.) sozusagen – aber in meinem Fall ist das eher ein tristes Dasein. Generell kann ich Fertiggerichte nämlich wirklich nicht ausstehen. Meistens kann man gar nicht mehr genau sagen, welche Zutaten sich eigentlich darin befinden, da ihr vermutlich fahler Geschmack mit viel Salz und irgendwelchen Geschmacksverstärkern überspielt wird. Ich mich hier auf keinen Fall als Gesundheitsapostel aufspielen – es gibt durchaus auch Fertiggerichte, die ich gelegentlich ganz gerne mag. Aber im Allgemeinen greife ich eher lieber zu etwas Selbstgemachtem.

Doch was tun, wenn es mal richtig schnell gehen muss? Wenn ich hungrig aus dem Büro komme (und das ist an 90% der Tage der Fall), habe ich normalerweise weder Zeit noch Lust aufwendige Gerichte zuzubereiten. Man hat schließlich noch anderes zu tun, als nur Essen, Arbeiten und Schlafen…

An den meisten Tagen findet sich dann irgendwelches Gemüse im Kühlschrank, dass ich dann klein schneide und in etwas Olivenöl anbrate und mit einer gesunden Proteinquelle – wie z.B. Bohnen, Hülsenfrüchten, Tofu, Tempeh, etc. ergänze.


Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, aber als kleine Anregung, was ich gerade daheim hatte:

(1-2 Portionen – je nach Appetit)

1/2 Zucchini
2 Tomaten
1/2 Paprika
1/2 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
1 TL Olivenöl
1 Handvoll Kichererbsen (entweder aus der Dose oder fertig zubereitete, getrocknete Kichererbsten)
Salz & Pfeffer
Optional: Mexiko Salsa

Gemüse klein schneiden.
In einer Pfanne, etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel kurz anbraten.
Das restliche Gemüse, Salz & Pfeffer hinzufügen und 2-3 Minuten rösten.
Kichererbsten hinzufügen und weitere 2 Min. rösten.
Mit Mexiko Salsa servieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s