Kohlsalat mal anders


Hatte ich euch eigentlich schon von meiner kleinen Kohl-Obsessions-Phase erzählt?

Ok, ok, ich erspare euch die Details, aber soviel sei gesagt: Ich finde, Kohl ist eine der am meisten unterschätzten und zu unrecht von vielen verschmähten Gemüsesorten. Er ist nicht nur sehr gesund, sondern eignet sich auch für unterschiedlichste Zubereitungsformen. Man kann ihn mit etwas Sojasauce im Wok anbraten, oder eben auch zu Salat verarbeiten.

Dieses Rezept habe ich vor einiger Zeit bei KathEats gefunden. Nachdem die Saucen natürlich bei uns nicht zu bekommen waren, habe ich hier selbst ein wenig herumexperimentiert und eine, wie ich glaube, gute Ersatzkombination entdeckt.

Der Salat eignet sich sehr gut als Beilage zu Fleisch (ich kann nicht genau sagen, warum, aber ich stelle ihn mir als ideale Beilage für Burger oder Gegrilltes vor) oder als leichte Mahlzeit mit Brot.

Ich habe ihn als i-Tüpfchelchen noch mit gerösteten Mandeln serviert.

Coleslaw (Kohlsalat)
adaptiert von KathEats

für 4 Personen als Beilage

1/4 Weißkohl
1 Karotte geraspelt
1 Handvoll Nüsse (z.B. Mandeln, Walnüsse, etc.)

Für das Dressing:
2 TL Mexiko Salsa
1 TL Senf
1EL Balsamico
Salz & Pfeffer

Kohl in dünne Streifen schneiden und mit Karotten und Nüssen vermischen.
Die Zutaten für das Dressing verrühren und mit dem Gemüse vermischen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s