Ricotta-Mango Muffins

Ich werde direkt ein wenig nostalgisch, wenn ich mir das obige Bild so ansehe. Vom heutigen Rezept wollte ich euch nämlich schon seit Monaten erzählen, aber die Umstände (Gedächnis wie ein Nudelsieb) haben mir leider immer einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Um genau zu sein habe ich diese Muffins – gemeinsam mit der Sisterella – bereits im Mai – war es Muttertag? – gemacht, aber das dazugehörige Rezept stammt aus einem Kochbuch, das ich der Sisterella vermacht habe und die mentale Notiz, mir das Rezept daraus abzuschreiben, ist mir seitdem bei jedem meiner Besuche beim Überschreiten der Türschwelle meines Elternhauses entfallen, um mir auf der Heimfahrt wieder einzufallen.

Gestern habe ich es dann aber doch noch geschafft und nun kann ich euch endlich auch davon erzählen. Das Problem ist nur, dass ich mich kaum noch daran erinnern kann, wie sie eigentlich geschmeckt haben, ich weiß aber noch, dass wir sie geliebt haben. Vor allem, weil sie so fruchtig und leicht waren – perfekt, wenn man sich gerade nicht entscheiden kann, ob einem gerade mehr nach etwas Cremigem oder Kuchigem ist. Ich hätte die Muffins ja wirklich gerne noch einmal gebacken, bevor ich euch davon erzähle – nur um sicherzugehen, dass ich sie noch immer mag und das nicht nur eine kurfristige Geschmacksverwirrung meinerseits war. Aber leider wurde mir mittlerweile eine Laktoseunverträglichkeit attestiert und bevor ich keinen laktosefreien Ricotta finde, werde ich darauf wohl schweren Herzens verzichten müssen.

Deshalb bin ich fast ein wenig nervös, aber ich bin schon gespannt, auf euer Feedback.

Ricotta-Mango Muffins
Rezept aus dem Buch „Lieblings-Muffins“ von Christa Kempe

2 Mangos (je 450g)
500g Ricotta
150g Zucker
2TL Vanillepuddingpulver
2 Eier
Saft 1 Zitrone
1 Prise Salz
etwas Butter zum einfetten des Muffinblechs
geriebene Mandeln

Muffinblech einfetten und mit geriebenen Mandeln bestreuen.

Backrohr auf 160°C vorheizen.

Mangos schälen und mit dem Messer gitterförmig einschneiden. Dann parallel zum Kern schneiden, sodass man kleine Würfel erhält.

In einer Schüssel Ricotta, Zucker, Zitronensaft und Salz cremig rühren.
Dann die Mango vorsichtig dazurühren.

Teig in die Muffinformen füllen und bei 160°C ca. 20 Min. backen. Aus dem Backrohr nehmen und vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s