Salat mit Spinat, Granatapfel und Ziegenkäse

Sie ist zehn Jahre älter als ich und seit ich denken kann war die Lieblingscousine, besser bekannt als Retailtherapist, ein Vorbild für mich. Schon als Kind habe ich ihre kreative Ader bewundert und ich kann gar nicht sagen, wie oft ich die von ihr gemalten Bilder im Haus meiner Großeltern bewundert habe und davon überzeugt war, dass diese künstlerischen Gene an mir vorbei gegangen waren. Sie war diejenige, die mich erstmals von der Coolness von Levi’s Jeans (und vor allem, wie man sie richtig ausspricht) überzeugt hat und hat keinen unwesentlichen Beitrag daran gehabt, dass ich mit 16 unbedingt eine Vespa haben wollte – und keine andere Marke. Und nicht zuletzt war sie es, die mich das erste Mal mit dem Phänomen „Blog“ bekannt gemacht hat.

Auch wenn wir in vielerlei Hinsicht sehr verschieden sind, ist sie immer noch eine Inspiration für mich. Und ich hoffe, dass das auch so bleiben wird. Heute ist ihr Geburtstag und daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, ihr auf diesem Weg

Happy Birthday!

zu sagen. Und passend dazu heute ein Rezept mit euch teilen, zu dem sie mich ebenfalls inspiriert hat – obwohl ich es etwas abgewandelt habe.

Salat mit Spinat, Granatapfel und Ziegenkäse

für 4 Personen

200 g Ziegenkäse
120 g Babyspinat
1 Granatapfel
Balsamico al Limone
Olivenöl
etwas Honig
etwas Granatapfelsaft (optional)
Salz & Pfeffer

Granatapfel in der Mitte durchschneiden und die Kerne herausnehmen.
Granatapfelkerne mit dem Babyspinat und dem in kleine Stücke geschnittenen Ziegenkäse vermischen.
Aus Balsamico, Olivenöl, Granatapfelsaft und Honig ein Dressing rühren und mit dem Salat vermischen.
Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

4 Gedanken zu „Salat mit Spinat, Granatapfel und Ziegenkäse

  1. So eine Salat könnte meine liebling Winter-Salat werden.
    Die Idee mit der Granatapfel ist Toll. Ich vorbereite immer die Spinatsalad mit Ziegen Käse und Wallnüsse, aber nächstes mal werde ich deine Version ausprobieren.
    Danke und Liebe Grüsse.

  2. Das werde ich ausprobieren! Vermutlich saue ich aber nur die halbe Wohnung mit Granatapfelfarbe ein… Es hat schon eine ganze Weile gedauert, die wieder von der Tapete abzubekommen😀

    • Frag nicht, wie meine Küche ausgesehen hat😉 Aber es lohnt sich!
      Ich habe kürzlich den Tipp gelesen, Granatäpfel unter Wasser zu entkernen – aber dann geht ja der ganze Saft verloren …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s