Kurkuma-Tofu mit Kirschtomaten-Quinoa-Pilaf

Ich gebe es zu: Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich euch in letzter Zeit so vernachlässigt habe. Es ist allerdings nicht so, dass mir die Motivation zum Bloggen fehlen würde, es ist eher der Mangel an Inhalt, der mir zu schaffen macht. Natürlich habe ich in regelmäßigen Abständen meine Kochbücher herausgeholt und durchgeblättert – nur um dann doch wieder bei einer simplen Miso-Suppe, Vollkornbrot mit Hummus oder Salat zu landen.

Gestern hat dann aber doch das schlechte Gewissen der gute Vorsatz gesiegt und – Sophie Dahl sei Dank – ich habe nach langer Zeit wieder mal meine Pfannen hervorgeholt. Ich bin vor einiger Zeit zufällig in einer Buchhandlung auf dieses Kochbuch gestossen und war vor allem von den Fotos und den Geschichten angetan, die Dahl’s Rezepte begleiten. Im Gegensatz zu vielen anderen liebe ich es, wenn ein Kochbuch nicht nur eine Sammlung von Rezepten ist, sondern wenn es auch etwas erzählt und ein Lebensgefühl vermittelt. Deshalb nimmt auch dieses Buch einen ganz besonderen Platz in meiner Sammlung ein (obwohl ich Kochbücher ohne Fotos normalerweise gar nicht mag, aber hier mache ich eine Ausnahme).

Das erste Rezept, das ich daraus probiert habe, mag vielleicht eher ungewöhnlich sein, aber wer es auch gerne etwas ausgefallener mag und wie ich eine Vorliebe für Kräuter hat, wird es lieben.

Kleine Anmerkung am Rande: Ich besitze die englische Version dieses Kochbuchs, es ist allerdings auch auf deutsch erhältlich.

Kurkuma-Tofu mit Kirschtomaten-Quinoa-Pilaf
adaptiert von Sophie Dahl, Miss Dahl’s voluptuous delights

für 2-3 Personen

500 ml Wasser
180 g Quinoa
1 TL Olivenöl
1 Frühlingszwiebel, gehackt
300 g Kirschtomaten, geviertelt
1 Handvoll frische Petersilie, gehackt
1 Handvoll frischer Koriander, gehackt
150 g Tofu, in Scheiben geschnitten
Kurkuma

Für das Dressing
4 EL Crème fraîche
Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
Pfeffer

Quinoa in einem Sieb mit klarem Wasser spülen.
In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und Quinoa dazugeben. Zugedeckt 15-20 Minuten köcheln lassen.

Die Tofuscheiben auf beiden Seiten mit Kurkuma würzen und in einer Pfanne mit etwas Öl einige Minuten anbraten.

Das Quinoa mit einem Schuss Olivenöl, den Frühlingszwiebel, Tomaten und Kräutern vermischen. Anschließend die Zutaten für das Dressing hinzufügen und gut verrühren.

Die Tofuscheiben auf dem Quinoasalat anrichten und nach Geschmack mit Kräutern garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s