Carrot Cake (Karottenkuchen)

Ich hatte mir gestern abend so viel Inspiration für die Einleitung zu diesem Rezept geholt. Ich hatte nämlich das Glück, vor etwa einem Jahr noch Restkarten für das neue Programm  2 Musterknaben von Viktor Gernot und Michael Niavarani ergattert zu haben und das Warten hat sich mehr als gelohnt. Viktor Gernot hat es auf den Punkt getroffen mit der Aussage: „Wenn mir noch einmal einer mit der Klimaerwärmung kommt, bekommt er eine in die Goschn“. Aber gerade in diesem Moment kommen wir seit Tagen wieder einmal in den Genuss von ein paar Sonnenstrählchen und ich möchte nichts riskieren, indem ich es verschreie.

Aber nichtsdestotrotz bewegt sich mein Serotoninspiegel seit einiger Zeit irgendwo zwischen Null und Minus Zehn und Ernährungswissenschaft hin oder her, es war wieder mal Zeit meine Hormone auf eine Insulinachterbahn zu schicken. Soll heißen: Der Körper hat nach Süßem verlangt, und zwar pronto.

Wie gut, dass ich für solche Fälle meistens ein Emergency-Stück Kuchen im Tiefkühlfach habe hatte. Ich habe diesen Kuchen vor einiger Zeit gebacken und, wie das Schicksal so spielt, wartet das Rezept noch immer in den unveröffentlichten Drafts auf seinen großen Auftritt. Was soll ich sagen: Die Zeit ist gekommen!

Anmerkung: Ich habe das Rezept aus Breakfast, Lunch, Tea adaptiert, indem weniger Öl und stattdessen etwas Apfelmus hinzugefügt habe. Wer möchte kann den Kuchen auch klassisch mit Cream Cheese Frosting (Frischkäseguss) aus 200 g Frischkäse, 100 g Butter, 50 g Staubzucker und 1 TL Vanillezucker überziehen. Das habe ich allerdings weggelassen, da ich den Kuchen sonst nicht einfrieren hätte können.

Karottenkuchen

adaptiert von Rose Carrarini, Breakfast, Lunch, Tea

240 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Natron
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat
120 g Zucker
120 ml Pflanzenöl
4 Eier
150 g Apfelmus (alternativ: Ananasstücke)
340 g Karotten, gerieben
120 g Nüsse, gerieben (z.B. Walnüsse)

Backrohr auf 180 °C vorheizen.

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen.
In einer zweiten Schüssel Eier und Zucker cremig rühren. Dann das Öl und das Apfelmus hinzufügen und weiter rühren.
Die Mehlmischung unter ständigem Rühren zu der Ei-Öl-Masse hinzufügen. Rühren bis ein cremiger Teig entsteht.
Zum Schluss die geraspelten Karrotten und Nüsse unterrühren.
Den Teig in eine befettete Springform füllen und im Backrohr bei 180°C 40-50 Min. backen.

P.S.: Ich hab’s verschrien: Jetzt, wo ich mit dem Post fertig bin, regnet es wieder … wie war das noch einmal mit der Erderwärmung?!

Ein Gedanke zu „Carrot Cake (Karottenkuchen)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s